Wegen krankheitsbedingten Personalausfalls und vieler auswärtiger Termine für die weiteren Mitarbeiter ist die Geschäftsstelle nicht immer zu den üblichen Zeiten besetzt.

Gründling - Gobio gobio

Der Gründling hat eine langgestreckte, fast runde Körperform. Der Kopf ist groß und an dem kurzen, unterständigen Rüsselmaul befinden sich zwei Barteln, mit deren Hilfe er die Nahrung aufspürt. Diese besteht aus Insektenlarven, Muscheln, Schnecken, Fischbrut und Algen. Die graugrüne Körperfärbung zeigt seitlich dunkle Punkte. Die Friedfische können bis zu 20 cm lang werden. 40 - 42 Schuppen befinden sich an der Seitenlinie des Gründling.

Gründling (Gobio gobio)

Im 2. Lebensjahr tritt die Geschlechtsreife ein. 1.000 - 3.000 Eier legt das Weibchen während der Laichzeit von April bis Juni an Steinen und Pflanzen ab. Die Jungen schlüpfen nach 10 - 30 Tagen aus den 1,5 - 2,0 mm großen Eiern.

Als Grundfisch lebt der Gründling häufig in kleinen Schwärmen. Fließende und stehende Gewässer mit kiesigem Grund sind sein bevorzugter Lebensraum, wobei er in Bezug auf Wassergüte, Temperatur und Nahrung anpassungsfähig ist. Deshalb kommt diese Art auch noch in zahlreichen Gewässern bei uns vor und kann zu den zahlenmäßig führenden Fischarten anwachsen. Der Gründling gilt als nicht gefährdet, hat jedoch eine Schonzeit vom 1. Januar bis zum 15. Mai.

 

Erkennungsmerkmale: Lila-grüne Flecken oberhalb der Seitenlinie, schwarze Punkte in der Rücken- und Schwanzflosse
Mindestmaß: keines
Schonzeit: 01.04. - 30.06.
Impressum