Wegen krankheitsbedingten Personalausfalls und vieler auswärtiger Termine für die weiteren Mitarbeiter ist die Geschäftsstelle nicht immer zu den üblichen Zeiten besetzt.

Hasel - Leuciscus leuciscus

Der Hasel lebt als Friedfisch in lebhaft strömenden, klaren, sauerstoffreichen Bächen und Flüssen sowie in Seen im Bereich von Zu- und Abflüssen, bei uns hauptsächlich auf dem mittleren Geestrücken. Im Winter sucht dieser gesellig lebende Oberflächenfisch tieferes Wasser auf. Seine Nahrung besteht überwiegend aus Kleintieren, hauptsächlich Insektenlarven.

Hasel (Leuciscus leuciscus)

Der Hasel wird bis zu 40 cm lang und an der Seitenlinie befinden sich 48 - 54 Schuppen. Die Schlundzähne des Hasel stehen zweireihig. Im 2. - 3. Lebensjahr werden sie geschlechtsreif. 3.000 - 6.000 Eier legt das Weibchen in der Laichzeit von März bis Mai. Sie sinken zu Boden und haften an Wasserpflanzen. Die Eientwicklung dauert ca. 10 - 30 Tage. Zur Laichzeit zeigt das Männchen der Hasel einen feinkörnigen, über den ganzen Körper verteilten Laichausschlag .

 

Mindestmaß: keines
Schonzeit: 01.01. - 31.12.
Impressum