Wegen krankheitsbedingten Personalausfalls und vieler auswärtiger Termine für die weiteren Mitarbeiter ist die Geschäftsstelle nicht immer zu den üblichen Zeiten besetzt.

Moderlieschen - Leucaspius delineatus

Das Moderlieschen ist ein in Schwärmen lebender Oberflächenfisch kleiner, ruhig fließender oder stehender Gewässer mit reichlichem Pflanzenwuchs. Als Nahrung wird tierisches und pflanzliches Plankton sowie kleine, auf das Wasser fallende Insekten genommen. Moderlieschen sind Friedfische und  werden 12 cm lang.

Moderlieschen (Leucaspius delineatus)

Gleich im 1. Lebensjahr werden sie geschlechtsreif. Das Weibchen legt von April bis Juni bis zu 2.300 Eier spiralförmig an Wasserpflanzen ab. Das Männchen des Moderlieschen bewacht und befächelt den Laich. Die Jungen schlüpfen nach 9 -12 Tagen.

In kleineren Gewässern kann es in unregelmälßigen Abständen zu Massenvermehrungen kommen.

 

Erkennungsmerkmale: Lilafarbener Strich an der Seitenlinie, sehr dunkler Rücken
Mindestmaß: keines
Schonzeit: 01.01. - 31.12.
Impressum