Wegen krankheitsbedingten Personalausfalls und vieler auswärtiger Termine für die weiteren Mitarbeiter ist die Geschäftsstelle nicht immer zu den üblichen Zeiten besetzt.

Neunstachliger Stichling - Pungitius pungitius (Zwergstichling)

Der Neunstachlige Stichling oder auch Zwergstichling lebt vorzugsweise in kleineren, verkrauteten Gewässern, etwa Tümpeln oder Gräben. Er dringt auch bis in das Quellgebiet stark strömender Flüsse vor. Selbst im Brackwasser findet man ihn. Seine Lebensgewohnheiten sind denen des Dreistachligen Stichlings ähnlich. Die Haut ist schuppenlos, der Schwanzstiel hat eine Reihe gekielter Schildchen. Der Zwergstichling ist die kleinste einheimische Fischart.

Neunstachliger Stichling, Zwergstichling (Pungitius pungitius)

Die Geschlechtsreife tritt beim Neunstachligen Stichling im 1. - 2. Lebensjahr ein. 350 - 1.000 Eier legt das Weibchen in das Nest. Die Laichzeit ist von April bis August. Die Jungen schlüpfen nach 10 -20 Tagen.

 

Auch bekannt als: Zwergstichling
Erkennungsmerkmale: 9 Stacheln auf dem Rücken
Mindestmaß: keines
Schonzeit: keine
Impressum