Wegen krankheitsbedingten Personalausfalls und vieler auswärtiger Termine für die weiteren Mitarbeiter ist die Geschäftsstelle nicht immer zu den üblichen Zeiten besetzt.

Dornhai - Squalus acanthias

Der Dornhai ist ein Meeresfisch und besitzt einen langestreckten Körper mit spitzer Schnauze und länger herausgezogener oberen Schwanzflossenhälfte. Vor jeder Rückenflosse sitzt ein kräftiger Stachel, auf dessen Rückseite sich in einer Furche eine kleine Giftdrüse befindet. Die 1. Rückenflosse ist bei diesem Fisch größer als die 2. Die Afterflosse fehlt. Sie werden selten über 120 cm lang. Dornhaie kommen als Grundfische sowohl im seichten Wasser als auch in Tiefen bis zu 400 m vor. Als die am häufigsten vorkommende Haiart des Nordatlantiks bilden sie riesige Schwärme, oft zu tausend Tieren. Auf ihren Wanderungen legen sie täglich große Entfernungen zurück. Der Dornhai kann 20 Jahre und älter werden.

Dornhai (Squalus acanthias)

Die Weibchen des Dornhais werden nach ca. 10 Jahren geschlechtsreif und sind 18 - 22 Monate trächtig. In jedem Eileiter bildet sich eine längliche, durchsichtige Hornkapsel aus, die 1 - 6 Eier enthält. Sie löst sich auf und die Jungen schlüpfen im Leib der Mutter. Der Dornhai ist aufgrund der späten Geschlechtsreife und langen Trächtigkeit in Verbindung mit der Überfischung in den Weltmeeren als Fisch vom Aussterben bedroht.

Der Dornhai ist ein wichtiger Speisefisch. Seine enthäuteten, in Streifen geschnittenen Bauchlappen werden geräuchert und gelangen als Schillerlocken in den Lebensmittelhandel.

 

Mindestmaß: Keines
Schonzeit: keine
Impressum