Wegen krankheitsbedingten Personalausfalls und vieler auswärtiger Termine für die weiteren Mitarbeiter ist die Geschäftsstelle nicht immer zu den üblichen Zeiten besetzt.

Seeskorpion - Myoxocephalus scorpius

Der Seeskorpion gehört zur Familie der Groppen. Dieser Meeresfisch hat einen keulenförmigen Körper, ein bis unter das Auge gespaltenes Maul, 2 Rückenflossen und einen großen, breiten Kopf, auf dem ein Scheitel mit Längskielen sitzt. Die Seeskorpione können bis zu 60 cm lang werden. Er lebt als Standfisch in der Algenzone. Es können lokale Formen auftreten.

Seeskorpion (Myoxocephalus scorpius)

Das Männchen trägt zur Laichzeit einen roten, weiß gefleckten Bauch. Das Weibchen des Seeskorpions wird während der Paarung mit den großen, rauhen Brust- und Bauchflossen festgehalten. Es erfolgt eine innere Befruchtung der Eier. Der Laich wird als Klumpen auf dem Boden abgelegt und vom Männchen bewacht.

Der Seeskorpion ist ein sehr gefräßige Räuber, die sich von Krebstieren, aber auch vom Laich und Larven anderer Nutzfische ernährt und somit der Fischwirtschaft Schaden zufügen.

 

Mindestmaß: keines
Schonzeit: keine
Impressum