Wegen krankheitsbedingten Personalausfalls und vieler auswärtiger Termine für die weiteren Mitarbeiter ist die Geschäftsstelle nicht immer zu den üblichen Zeiten besetzt.

Kaulbarsch - Gymnocephalus cernuus

Der Kaulbarsch ist ein in großen Schwärmen lebender Raubfisch von größeren fließenden und stehenden Gewässern ohne starke Strömung und vorzugsweise weichem Grund. Besonders häufig wird er in der Kaulbarschregion/Flunderregion und in den Haffen angetroffen. Der Kaulbarsch ernährt sich vorwiegend von in und auf dem Boden lebenden Kleintieren aller Art.

Kaulbarsch (Gymnocephalus cernuus)

Bei den Kaulbarschen setzt die Geschlechtsreife bereits im 1. - 2. Lebensjahr ein. Seine maximale Länge beträgt nur etwa 25 cm. Auf der Seitenlinie finden wir 30 - 40 Schuppen und auf dem Kiemendeckel einen langen, spitzen Dorn. Die Laichzeit  beim Kaulbarsch reicht von März bis Mai.

 

Erkennungsmerkmale: Zusammengewachsene Rückenflossen, spitzer Dorn am Kiemendeckel
Mindestmaß: keines
Schonzeit: keine
Impressum