Allgemeinverfügung

Die „Allgemeinverfügung zur Zulassung von Ausnahmen nach § 22 KüFVO“ gilt auch 2020. Sie wurde erstmals 2006 erlassen und sollte damals als Provisorium „vorläufig“ Ausnahmen regeln, bis diese bei einer umfassenden Änderung direkt in die KüFVO übernommen werden. Dabei ist es geblieben, so daß weiterhin die Mindestmaße für Flunder, Hering, Wittling und Kliesche aufgehoben sind, ebenso die Schonzeiten für weibliche Scholle, weibliche Flunder, Steinbutt und Glattbutt.

Von Wanderern und Wegbegleitern

Laichfischfang der Treene-Gemeinschaft im Winter 2019-2020

Nachdem sie es geschafft hatten, von der Nordseeküste, vorbei an hungrigen Seehundmäulern, durch das Eidersperrwerk, stromauf vorbei an Reusen und Stellnetzen, aus der Eider durch die Treene-Schleuse in Friedrichsstadt über die neue Sohlgleite in Treia bis hin in den Oberlauf der Treene zu gelangen, werden die Meerforellen dann bei Tarp von den Anglern erwartet – allerdings nicht, um gefangen zu werden. Seit dem 1. Oktober 2019 ist schließlich Schonzeit. Nein, es geht darum, einige laichreife Fische zu fangen, um für den Erhalt und zukünftig weiterhin gute Bestände der Art zu sorgen. Das ist wichtig für das gesamte Ökosystem des Flusses.

„Von Wanderern und Wegbegleitern“ weiterlesen