Aktuelles zu den Verbandsseen

Nach der vorübergehenden Sperrung der Steganlagen aufgrund des Corona-Virus sind diese jetzt größtenteils wieder nutzbar. Auf den Stegen an den Verbandsgewässern und in den Booten müssen natürlich die bestehenden Abstandsregeln beachtet werden. So dürfen auf den Mietbooten beispielsweise maximal zwei Personen aus unterschiedlichen Haushalten mitfahren.

Nochmals wird darauf hingewiesen, dass die Mitgliedschaft in einem Verein des LSFV-SH das Recht beinhaltet, kostenfrei Erlaubnisscheine für drei Seen zu bekommen (Westensee, Stolper See und Dobersdorfer See). Es muss lediglich ein Boot gemietet werden beziehungsweise eine Mitfahrgenehmigung auf einem zugelassenen LSFV-Angelboot existieren.

Insgesamt bietet der LSFV Erlaubnisscheine für fünf Seen (Westensee, Stolper See, Dobersdorfer See, Einfelder See und Großer Plöner See mit Nebengewässern) an. Eine Buchung von Erlaubnisscheinen ist online jederzeit über die Homepage des LSFV oder direkt über den Anbieter hejfish möglich. Nach der einmaligen Registrierung stehen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung. Ein Kauf von Erlaubnisscheinen ist zudem über diverse Ausgabestellen und über die Geschäftsstelle des LSFV in Kiel möglich.

Der Westensee, der Stolper See und der Dobersdorfer See dürfen von Gastanglern nur vom Boot aus beangelt werden. Am Großen Plöner See gibt es nur wenige Angelstellen am Ufer und es empfiehlt sich ebenfalls der Einsatz eines Bootes. Daher werden für diese vier Seen auch LSFV-Angelboote zur Miete angeboten. Beim Erwerb eines Erlaubnisscheines mit Boot erhält man die nötigen Daten für den Zugang zu den Booten (Codes für Zahlenschlösser etc.). Am Einfelder See darf mit den beim LSFV erhältlichen Erlaubnisscheinen dagegen nur vom Ufer aus geangelt werden.

Der Pachtvertrag für den Schaalsee konnte leider nicht verlängert werden. Daher sind für dieses Gewässer keine Erlaubnisscheine mehr über den LSFV buchbar.

Einzelne Gewässer:

Westensee

ACHTUNG – Aktuell ist keine Buchung von Booten in Langnis möglich!

Momentan sind aufgrund des Neubaus der Rettungsgasse (Zufahrt) zum Steg des LSFV in Langnis keine Buchungen von Booten dort möglich. Der Steg in Langnis ist gesperrt, bis der Neubau der Zufahrt abgeschlossen und von der Behörde abgenommen ist!

Möglich ist die Buchung von Booten, die an der Steganlage in Wrohe liegen. Die Autos sind dort auf dem großen Parkplatz vor dem Campingplatz und „Kiki’s Imbiss“ abzustellen und die ca. 300 m zur Steganlage am Ende der Straße Seeweg zu Fuß zurückzulegen (siehe Kartenausschnitt).

Am Westensee sind ganztägig drei Handangeln erlaubt, davon eine Raubfischangel.

Stolper See

Am Stolper See sind drei Boote des LSFV für Gastangler verfügbar. Es darf nur vom Boot aus geangelt werden. Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang sind drei Handangeln erlaubt, davon eine Raubfischangel. Vom Parkplatz am „Mühlenberg“ (nordwestliche Spitze des Sees) kann der Bootsliegeplatz bequem erreicht werden.

Dobersdorfer See

Am Dobersdorfer See sind am Nordwest-Ufer in Tökendorf (LSFV-Steg) und am Ostufer in Schlesen (Steg AV Schlesen) jeweils fünf Boote für Gastangler verfügbar. Auch am Dobersdorfer See dürfen unsere Gäste nur vom Boot aus Angeln. Es sind von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang drei Handangeln erlaubt, davon eine Raubfischangel.

Einfelder See

Für unsere Gastangler ist am Einfelder See nur die Angelei vom Ufer erlaubt. Der See kann aber ausgezeichnet von den ausgeschilderten Uferplätzen aus beangelt werden. Es sind ganztägig drei Handangeln erlaubt, davon eine Raubfischangel.

Großer Plöner See, Kleiner Plöner See, Bischofsee sowie Mühlensee, Schwentinesee, Trentsee, Stadtsee und Schwanensee

Mit einem Erlaubnisschein können der Große und Kleine Plöner See ebenso wie der Bischofs-, Mühlen-, Trent-, Stadt-, Schwanen- und Schwentinesee sowie deren Verbindungsgewässer beangelt werden. Es stehen hier über 3.000 ha Wasserfläche zur Verfügung! Der größte See Schleswig-Holsteins hat Angelfreunden einiges zu bieten. Es sind ganztägig drei Handangeln erlaubt, davon eine Raubfischangel. Am Steg des Segelsportclub Bosau von 1970 e.V., am Ende des Strandwegs in 23715 Bosau liegen drei Boote des LSFV zur Miete bereit. Darüber hinaus gibt es diverse Bootsverleihe im Gebiet.