Wissenschaftliche Umfrage zum Küstenangeln auf Dorsch

Prof. Dr. Robert Arlinghaus und seine Forschungsgruppe aus dem Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) wollen mehr über das Küsten- und Boddenangeln auf Dorsch und Hecht erfahren und führen deshalb groß angelegte Anglerbefragungen durch. Ziel beider Umfragen ist es, belastbare Daten zur Meinung der Angler zu den Entwicklungen in der Fischerei und im Gewässersystem bei Dorsch und Boddenhecht zu erheben. Die Wissenschaftler möchten Erfahrungen, Verhalten und Vorlieben für die künftige Bewirtschaftung verstehen, um nichtsachliche Debatten zu versachlichen.

Gesucht werden Angler, die bereits in der Ostsee auf Dorsch oder an den Bodden um Rügen auf Hecht geangelt haben oder dies planen. Für uns in Schleswig-Holstein wird vorrangig der Dorsch relevant sein. Für die Teilnahme mit plausiblen Daten werden Gutscheine und die Teilnahme an Verlosungen von Angelgeräten im Wert von 500 Euro ausgelobt. Dafür muß man allerdings auch Zeit einsetzen, mindestens 30 Minuten wird das Verfahren dauern. Aber es ist eine gute Gelegenheit, die eigene Perspektive zur Vergangenheit und Zukunft des Küstenangelns einzubringen. Die Umfrage ist hier erreichbar.