ICES-Fangmengenempfehlungen: ein Standpunkt

ICES Fangempfehlungen 2022 – Ein Standpunkt

Seit gestern ist es so weit- die neuen ICES-Empfehlungen für die Fangmengen in der Ostsee sind veröffentlicht.

Seit längerer Zeit wird über die Bestände des Dorsches in der westlichen Ostsee debattiert. Fangeinschränkungen für die Berufsfischerei und die Tagesfangbegrenzungen (bag-limits) für die Angler wurden 2016 in Kraft gesetzt. Nach anfänglicher Aufregung konnten viele Angler mit den Einschränkungen leben, gilt es doch, die Bestände zu erhalten, die wir nachhaltig befischen wollen. Jetzt schlägt der ICES weitere drastische Fangmengenbeschränkungen für den Dorsch vor. Vernünftige Angler lassen immer mit sich reden, wenn es um die Tagesmaximalmenge der zu fangenden Dorsche geht. Vollständige Fangverbote stoßen allerdings auf eine breite Ablehnung. Die von den Anglerverbänden geforderte Laichschonzeit und ein höheres Schonmaß wurde seinerzeit leider nicht eingeführt. Das hätte bei rechtzeitiger Einführung sicherlich einen positiven Einfluss auf die Bestände gehabt. Diese Maßnahmen könnte man immer noch einführen. „ICES-Fangmengenempfehlungen: ein Standpunkt“ weiterlesen