Fischbestandserhebung in der Elbe 2021

Vom 6. bis 11. September 2021 fanden die jährlichen Fischbestandserhebungen in der Elbe im Bereich Geesthacht bis stromauf von Lauenburg statt. Diese werden bereits seit 2009, im vom LSFV Schleswig-Holstein gemeinsam mit dem Anglerverband Niedersachsen und der Fischerei Panz gepachteten Elbabschnitt (Abbildung 1), durchgeführt. Ziel der regelmäßig durchgeführten Befischungen ist es, mögliche Veränderungen des Fischbestandes frühzeitig zu erkennen und zu dokumentieren. Von besonderem Interesse sind zurzeit die Entwicklung des Aalbestandes im Kontext der durchgeführten Besatzmaßnahmen, die Bestandsdynamik der beiden vorkommenden Grundelarten (Schwarzmundgrundel und Kessler-Grundel) sowie der Erhaltungszustand der vorkommenden FFH-Arten (Bitterling, Neunauge, Rapfen, Steinbeißer und Stromgründling). „Fischbestandserhebung in der Elbe 2021“ weiterlesen

Massive Einschränkungen beim Angeln auf Dorsch und Lachs im nächsten Jahr

Die EU-Fischereiminister haben am 11. und 12. Oktober 2021 in Luxemburg beschlossen, dass ab 2022 nur noch täglich ein Dorsch geangelt werden darf, bei vollständiger Schonung vom 15. Januar bis 31. März. Auch gilt eine Beschränkung auf einen Lachs je Angler, Tag und Boot, wobei es sich um markierte Besatzfische mit beschnittener Fettflosse (fin-clipped) handeln muss. Weitere Informationen gibt es hier.