Verdiente Ehrung für Hartwig Hahn

Hartwig HahnAm 7. Juni 2017 zeichnete der scheidende Ministerpräsident Torsten Albig in einer Feierstunde in Kiel besondere Schleswig-Holsteiner für herausragende langjährige Verdienste für unsere Gesellschaft aus. Neben Wilhelm Flor aus Flensburg und Ludwig Krane aus Reinbek erhielt unser LSFV Gewässerreferent Hartwig Hahn aus Aukrug die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. „Verdiente Ehrung für Hartwig Hahn“ weiterlesen

online-Akademie „Fischereischeinprüfung“

Als Landessportfischerverband sind wir in Schleswig-Holstein sowohl für das Ausbildungs- und Prüfungswesen als auch für die Erteilung der Prüfungszeugnisse und Archivierung der Prüfungsunterlagen verantwortlich. Aufgrund des weiterhin hohen Interesses am Angeln möchten wir beim LSFV nunmehr auch dem Umstand Rechnung tragen, dass es eine nicht geringe Anzahl von Interessierten gibt, die nicht regelmäßig an Präsenzkursen teilnehmen können. „online-Akademie „Fischereischeinprüfung““ weiterlesen

Karpfen für ELK und NOK

KarpfenLiebe Anglerinnen und Angler,

am 4. und 5. Mai haben wieder einmal etliche junge Karpfen ihren Weg in den Elbe-Lübeck-Kanal und den Nord-Ostsee-Kanal gefunden. Es wurden in jeden Kanal jeweils 5.260 Stück einsömmerige Karpfen (K1) mit je 26 Gramm Stückgewicht und 338 Kilogramm zweisömmerige Karpfen (K2) mit je 450 Gramm Stückgewicht besetzt, die allesamt aus der Fischzucht Kemnitz in Aukrug stammen. „Karpfen für ELK und NOK“ weiterlesen

Kontraproduktive Angelverbote!

Immer wieder und immer öfter werden wir Angler aus unseren Revieren verdrängt. Bei dem aktuellen Ansinnen des Bundesumweltministeriums, die Angler aus den Seegebieten der geplanten AWZ-Schutzgebiete zu verbannen, soll das sogar ohne konkrete fachliche Begründungen erfolgen und bis Juni 2017 umgesetzt werden. Was soll das und wem hilft das? Geht es hier um Ideologien oder um wirklichen Schutz? Geht es hier pauschal gegen die Angler? Dieser Eindruck drängt sich auf! „Kontraproduktive Angelverbote!“ weiterlesen

500.000 Glasaale für LSFV-Gewässer

GlasaalbesatzAm 21. März war es wieder soweit. Seit Jahren besetzt der Landessportfischerverband Schleswig-Holstein (LSFV SH) in großem Umfang mit vorgestreckten Aalen. Nun werden zum zweiten Mal die Pacht- und Eigentumsgewässer des LSFV mit Glasaalen besetzt. Mehr als 165 Kilogramm der gerade mal 0,3 Gramm schweren und 6 bis 8 Zentimeter langen Tiere wurden im Nord-Ostsee-Kanal, im Elbe-Lübeck-Kanal, in der Elbe und in den vier von unserem Verband bewirtschafteten Seen ausgebracht. Das entspricht einer Menge von insgesamt etwa 500.000 Stück. „500.000 Glasaale für LSFV-Gewässer“ weiterlesen

AWZ-Schutzzonen

AWZAm 22./23. April fand die Fishing Masters Show 2017 auf der Insel Fehmarn statt. Die vom Jahr Top Special Verlag organisierte Veranstaltung lockte zahlreiche Besucher an. Ein großes Thema waren auch dort die vom Bundesumweltministerium geplanten Angelverbote in sechs Schutzgebieten in der deutschen Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ). „AWZ-Schutzzonen“ weiterlesen

Erlaubnisscheine für LSFV-Seen

Für den Westensee (ca. 278 ha, 14 Boote), Schaalsee (ca. 300 ha, 6 Boote), Dobersdorfer See (ca. 312, ha, 5 Boote) und Stolper See (ca. 137 ha, 6 Boote) – über 1.000 Hektar Gewässerfläche – werden den Mitgliedern unserer LSFV-Vereine (mit LSFV-SH-Beitragsmarke 2017 im DAFV-Mitgliederausweis) ab Mai freie Angelzugänge gewährt. „Erlaubnisscheine für LSFV-Seen“ weiterlesen

AWZ-Schutzzonen

Im Juni 2016 sollte es in Kraft treten, das generelle und vollkommen grundlose Verbot des Angelns in sechs großen Seegebieten der deutschen Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ). Alle anderen Nutzungen sollten unverändert fortgesetzt werden können, von der Berufsfischerei über die Seeschiffahrt mit Containerschiffen und Öltankern bis zum Wassersport. Der LSFV hat darüber umfassend berichtet, siehe hier.

„AWZ-Schutzzonen“ weiterlesen

Zander-Schonzeit im ELK

Der Erlaubnisschein für den ELK enthält leider zwei voneinander abweichende Informationen, die das Angeln auf Zander betreffen. Einerseits wird auf das LFischG und die BiFVO als Rechtsgrundlagen hingewiesen und die BiFVO bestimmt die Schonzeit nun vom 1. April bis 31. Mai. Andererseits wird eine Schonzeit vom 1. Februar bis zum 30. April genannt. Selbstverständlich kann und möchte der LSFV nicht in Widerspruch zur BiFVO treten. Insofern gilt die Schonzeit bis zum 31. Mai. Da sie dann aber insgesamt sehr lang ausfällt bemühen wir uns derzeit, den Beginn der Schonzeit auf den 1. März legen zu dürfen. Mit neuen Informationen melden wir uns.

Ausgabe von LSFV-Erlaubnisscheinen

Die Ausgabe von Jahreserlaubnisscheinen für LSFV-Gewässer hat sich im Jahr 2017 spürbar verändert. Die Erläuterungen sind vor Weihnachten an alle Vereinsvorstände verschickt worden. Da die Informationen aber noch nicht an alle Mitglieder weitergeleitet wurden, herrscht an der Basis häufig noch Verwirrung. Um dieser entgegen zu wirken sollen hier einige Klarstellungen erfolgen. „Ausgabe von LSFV-Erlaubnisscheinen“ weiterlesen