Markierte Meerforellen ausgesetzt

MeerforellenAm 02. und 03. März wurden insgesamt 4.200 einjährige Meerforellen in der Gieselau (Kreis Dithmarschen) und in den Oberläufen der Haaler Au (Kreis Rendsburg) ausgesetzt. An sich ist dies nichts Besonderes. Im März eines jeden Jahres erhalten viele Bäche in Schleswig-Holstein Forellenbesatz mit Brütlingen oder Einjährigen. Auf diese Weise stützen Angler und Fischer die Bestände, die sich ohne diese Hilfe in vielen Gewässern selbst kaum erhalten könnten. Gefördert wird der Besatz aus der Fischereiabgabe des Landes Schleswig-Holstein. „Markierte Meerforellen ausgesetzt“ weiterlesen

Drohendes Angelverbot in der AWZ

AWZ(Aktualisierungen sind unten angefügt)

Große Aufregung an den Küsten verursacht zur Zeit – zu recht – ein Vorhaben des Bundesumweltministeriums, sechs Seegebiete in der deutschen Ausschließlichen Wirtschaftszone, die bereits als Natura-2000-Schutzgebiete ausgewiesen sind, zusätzlich zu Naturschutzgebieten zu erklären und dort die Freizeitfischerei zu verbieten. „Drohendes Angelverbot in der AWZ“ weiterlesen

Neue Regeln zum Angeln auf Wolfsbarsch

Information des MELUR

„Seit Beginn des Jahres 2016 gelten für Angler an der Nordsee neue Regeln für das Angeln auf Wolfsbarsch. Erstmalig hat die EU in diesem Bereich auch Regelungen für die Freizeitfischerei getroffen. So gilt für den Zeitraum vom 01.01. bis zum 30.06.2016 ein vollständiges Entnahmeverbot für Wolfsbarsche. „Neue Regeln zum Angeln auf Wolfsbarsch“ weiterlesen

Das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ zu Gast bei Maja Drichel

Spiegel 2016Am 12.07.2016 gab die 12 jährige Maja Drichel vom ASV Blanker Haken 08 e.V der Spiegel-Reporterin Dominique Da Silva einen Einblick in ihr geliebtes Hobby. Mit dabei waren auch Landesjugendwart Hartwig Voss, Mutter und Jugendwartin Sandra Drichel und Großvater und 1. Vorsitzender des Vereins Thomas Hinz. „Das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ zu Gast bei Maja Drichel“ weiterlesen

Interview mit Ulrike Rodust über den Dorsch

Rodust UlrikeInterview mit Ulrike Rodust, schleswig-holsteinische Abgeordnete im Europäischen Parlament und Koordinatorin der sozialdemokratischen Fraktion im Fischereiausschuss des EU-Parlamentes

Der Dorschbestand in der westlichen Ostsee gibt Anlass zur Sorge. Nach Angaben des Thünen Instituts für Ostseefischerei soll der Jahrgang 2015 nahezu vollständig ausgefallen sein. Gründe dafür können die „Interview mit Ulrike Rodust über den Dorsch“ weiterlesen

Casting-Junioren WM in Bilina/Tschechien

AWMit einem Weltmeistertitel, sechs Vizeweltmeistertiteln und fünf Bronzemedaillen ist das deutsche Team aus Bilina in Tschechien zurückgekehrt.

Für Schleswig-Holstein ging Anna Katharina Wunsch aus Kellinghusen (Kreis Steinburg) an den Start. Am Ende kam sie mit einem Vizeweltmeistertitel in der Disziplin Fliege Weit mit 43,71 Metern zurück. Zudem belegte sie einen 3. Platz im Fünf-Kampf und mit ihrer „Casting-Junioren WM in Bilina/Tschechien“ weiterlesen

Angeln für Kinder bei der AZE Lunden-Lehe

AZE 2016Unter der Leitung des 1. Vorsitzenden der Anglerzunft-Eiderkante Lunden-Lehe, Peter Schramm, wurde am 18. Juni zusammen mit vielen fleißigen Helfern das diesjährige Angeln für Kinder und Jugendliche aus dem umliegenden Gemeinden organisiert und durchgeführt – mit großem Erfolg. 40 Jungen und Mädchen im Alter von 3-13 Jahren kamen an den Hoffnungssee in Leher-Feld und erlebten dort bei gutem Wetter eine der schönsten Veranstaltungen des Vereins im laufenden Kalenderjahr. „Angeln für Kinder bei der AZE Lunden-Lehe“ weiterlesen

Dorschschutz

Seit einigen Wochen ist der schlechte Zustand des Dorschbestandes in der westlichen Ostsee ein in den Medien weit verbreitetes Thema. Kürzungen der Fangquote um 85% drohen der Berufsfischerei, der Angelfischerei soll die Einführung einer Fangquote drohen. Leider sind nicht alle Informationen dazu zutreffend. „Dorschschutz“ weiterlesen

Bauarbeiten am NOK

Information zur Sperrung des NOK-Betriebsweges, Südseite, zwischen Fähre Landwehr und Reimershof und Nordseite, zwischen Fähre Landwehr und Neuwittenbek

Der südliche NOK-Betriebsweg musste nach einer Böschungsrutschung und einer Absenkung der Fahrbahn auf ca. 50 m Länge aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Da keine Wendemöglichkeiten für Fahrzeuge bestehen wurden entsprechende Hinweisschilder weit vor dem Rutschungsbereich bei Landwehr und Reimershof aufgestellt. „Bauarbeiten am NOK“ weiterlesen